Sa., 12. September 2020 17:00 - 22:00 UhrBernisches Historisches Museum

Tickets kaufen

Wort & Klang im Museumsschloss | Renato Kaiser & Martina Hügi

KünstlerInnen

Rebekka Lindauer, Slam-Poetin

Rebekka Lindauer, Slam Poetin

In den 1980ern gezeugt und zwischen zwei Städten und Kulturen aufgewachsen, die unterschiedlicher kaum sein könnten - Zürich und Athen. In einem multilingualen Elternhaus zweier Pädagogen, beschloss das Enfant terrible gänzlich auf eine schulische Karriere zu verzichten und im Gegenzug lieber etwas Richtiges zu lernen, um dann nur einen Tag nach ihrer Promotion zur Haute-Couture-Schneiderin das Handwerk gegen ihr Mundwerk einzutauschen. Die Kabarettistin, Slam Poetin und Musikerin hat bis jetzt noch keinen internationalen Preis gewonnen, dafür aber ein Wirtschaftsstudium abgebrochen.

Aus einem satirischen Blickwinkel beleuchtet sie ihre Aversionen und klärt Missstände herrlich politisch unkorrekt auf, wie eine Pressestimme kommentiert. In diversen Formaten des SRF hat sich die Künstlerin bereits bewiesen. Ihre Töne, mal rau gesprochen, mal zart gesungen, sind treffsicher wie Pfeile und lassen einen nicht kalt.

www.rebekkalindauer.com

Martina Hügi, Slam-Poetin

Martina Hügi, Slam Poetin

Als junge Erwachsene fällt es ihr schwer, sich im Überfluss der Möglichkeiten für das Richtige zu entscheiden. Um nicht in Lethargie zu verfallen, findet sie den Umweg zu eigenen Vorstellungen. Mit stets bissigem Humor und Selbstironie hinterfragt sie den alltäglichen Wahnsinn. Am Ende ist sie zwar nicht klüger, aber gewillt, dem ganz normalen Chaos mit Humor gegenüberzustehen. Realität ist, was man daraus macht. Und Martina macht daraus Kabarett.

Martina Hügi macht seit 2010 Poetry Slam. Zusammen mit Lara Stoll tritt sie seit 2012 im Team «Trio Logorrhö» auf. Mit Jan Rutishauser hat sie 2017 im Team «laut&stark» einen weiteren Komplizen mit Thurgauer-Hintergrund gefunden. 2018 begann sie mit Standup Comedy auf Englisch. Das gab ihr den Mut, dasselbe auch auf Mundart zu tun.

www.martinahuegi.ch

Matto Kämpf, Slam-Poet

Matto Kämpf, Slam-Poet

Der in Thun geborene Matto Kämpf tanzt auf vielen Hochzeiten. Er ist Autor, Performer, Kolumnist, Theater- und Kurzfilmemacher. Seine Produktionen sind unkonventionell, mehrdeutig und provokativ, aber in gewisser Weise immer auch volksnah und bodenständig.

Bereits 2011 zeigt Matto Kämpf auf YouTube sein schauspielerisches Talent im Videoclip zum Song «Leider ohni Chleider».

2012 realisierte er das Projekt «Die Gebirgspoeten», das sich mit den Mythen und Klischees der ländlichen Schweiz auseinandersetzt. Seither gelten die drei Protagonisten Achim Parterre, Matto Kämpf und Rolf Hermann als die skurrilste Boygroup der Schweizer Literaturszene.

Des weiteren wirkt Matto Kämpf in etlichen weiteren Projekten wie dem «Experiment Schneuwly» oder «Trampeltier of Love». Zudem schreibt er eigene Theaterstücke wie zum Beispiel «Die Schwestern Karamasoff», welche an vielen Theaterhäuser im deutschsprachigen Raum aufgeführt werden.

Renato Kaiser, Slam-Poet

Renato Kaiser, Slam-Poet

Renato Kaiser ist Spoken-Word-Künstler, Komiker, Satiriker, Autor und Präsident von spoken-word.ch. Beim Poetry Slam in Sirnach, im März 2005, stand er das erste Mal auf der Bühne. Im November des gleichen Jahres gewann er seinen ersten Slam in Winterthur. In der Folge entwickelte er sich mit Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem der bekanntesten Exponenten der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene und wurde 2012 in Winterthur Poetry-Slam-Schweizermeister.

Seit 2009 lebt er von seiner Kunst und hat sich als herausragender Texter und Performer einen Namen in der Satire-, Comedy- und Kabarettszene gemacht. Renato Kaiser hat einen feinen Sinn für Komik, Sprache und Timing. Er balanciert zwischen Vernunft und Wahnsinn, zwischen Vordergrund und Hintersinn, zwischen Ernst und Witz, ohne dabei je den Halt oder die Haltung zu verlieren. Mit einer Mischung aus Satire, Spoken Word und Comedy trifft er ins Hirn, ins Herz und vor allem ins Zwerchfell. Dafür erhielt er 2012 den Förderpreis der St. Gallischen Kulturstiftung und 2013 den Förderpreis der Internationalen Bodenseekonferenz.

Renato Kaiser ist zudem bekannt für seine satirischen Videokommentare zu Politik, Gesellschaft und Kultur, zu finden als «Kaiservideos» auf Youtube und Facebook oder als «Kaiserschnitt» auf watson.ch. Er ist Gastgeber der Lesebühne Rauschdichten in Biel und Bern, der SatireShow Kaiser-Schmarren im Casinotheater Winterthur und feiert im Herbst 2020 die Premiere seines vierten abendfüllenden Bühnenprogramms «HILFE».

Er ist Preisträger des Salzburger Stiers 2020, des renommiertesten Kleinkunstpreises im deutschen Sprachraum.

www.renatokaiser.ch

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
(1756 – 1791)

aus dem Duo G-Dur, KV 423

Paul Hindemith
(1895 – 1963)

Septett für Bläser

Alexander Porfirjewitsch Borodin
(1833 – 1887)

Eine Steppenskizze aus Mittelasien 
(Bearbeitung Andreas N. Tarkmann)

Fazil Say
(*1970)

Alla Turca Jazz 
Fantasie über das Rondo aus der Klaviersonate A-Dur, KV 331 von Wolfgang Amadeus Mozart

Beim 1. Abo-Konzert "Wort und Klang im Museumsschloss" finden Rundgänge mit verschiedenen Startzeiten statt. Ein Rundgang dauert ungefähr 1.5 Stunden.


Mit Rebekka Lindauer und Matto Kämpf: Vorverkauf
12:40 | 13:00 | 13:20 | 14:00 | 14:20 | 14:40 | 15:30 | 15:50 | 16:10 Uhr

Mit Martina Hügi und Renato Kaiser: Vorverkauf
17:00 | 17:20 | 17:40 | 18:20 | 18:40 | 19:00 | 19:40 | 20:00 | 20:20 Uhr 


Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich das Berner Kammerorchester ein neues Konzertkonzept überlegt, das den ZuhörerInnen und MusikerInnen ganz im Rahmen der angeordneten Schutzmassnahmen des BAG ein unvergessliches Kulturerlebnis ermöglicht.

In Zusammenarbeit mit dem Bernischen Historischen Museum und den herausragenden Slam-PoetInnen Rebekka Lindauer, Martina Hügi, Matto Kämpf und Renato Kaiser (Gewinner des Salzburger Stiers 2020) bringt das BKO ein nicht alltägliches Kulturformat nach Bern.

In den Räumen des Museums, die so unterschiedlichen Themen wie dem Nahen Osten, aber auch Albert Einstein oder dem Migrationshintergrund des Menschen gewidmet sind, erklingen kammermusikalische Meisterwerke in Zwiesprache mit gesellschaftsrelevanten, skurrilen und nachdenklichen Texten. Machen Sie sich auf einen Rundgang durch das Museum gefasst, wie Sie ihn noch nie erleben durften, und geniessen Sie das einzigartige Ambiente.

Konzerte