Berner Kammer­orchester

Berner Kammerorchester

Das Berner Kammerorchester begeistert seit 1938 mit klassischen Konzerten. Chefdirigent ist Philippe Bach.

Niklaus Egg wird neuer Geschäftsführer

Niklaus Egg

Der Vorstand des Berner Kammerorchesters (BKO) wählt den 30-jährigen Kulturmanager Niklaus Egg als neuen Geschäftsführer. Er übernimmt die Nachfolge von Beat Sieber, der als Intendant zur Kammerphilharmonie Graubünden wechselt.

„Sowohl die Stadt Bern als auch das BKO erlebe ich als bunt, frisch und vielfältig.“ sagt Niklaus Egg. „Daher ist es mir ein grosses Anliegen, das Orchester optimal in der Berner Kulturlandschaft zu positionieren und das Publikum mit attraktiven Konzertformaten und Projekten zu begeistern.“

Im Bewerbungsverfahren, in welchem er sich gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt hat, konnte Niklaus Egg den Vorstand davon überzeugen, dass er die Geschäftsführung mit viel Engagement und innovativen Ideen übernehmen und das Orchester bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der eingeschlagene Strategie ideal unterstützen wird.

Niklaus Egg, in Rothrist (AG) geboren und wohnhaft in der Stadt Bern, studierte an der Hochschule der Künste Bern sowie der Haute école de Musique de Genève Trompete. Seither spielte er in verschiedenen Orchestern als Zuzüger (Orchestre de la Suisse Romande, Orchestre de Chambre de Genève, Berner Symphonieorchester, Gstaad Festival Orchester u.a.). Zurzeit studiert er im Studiengang „MAS Arts Management“ an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ist Geschäftsführer des Vokalensemble ardent sowie des Blechbläserensembles „UnglauBlech“ und betreut mit seinem Kulturmanagementbüro diverse Kunst- und Kulturprojekte.

Niklaus Egg übernimmt per 1. Dezember 2019 die organisatorische und administrative Leitung des Berner Kammerorchesters.

Konzert in der Collégiale de Moutier

Antonio Garcia, Orgel

Freitag, 22. November 2019, 19.00 Uhr, Collégiale de Moutier

Antonio García, Orgel
Philippe Bach,
Dirigent
Berner Kammerorchester

Programm:

Samuel Barber: Toccata für Orgel, Trompete, Pauken und Streicher
Francis Poulenc: Orgelkonzert
Josef Rheinberger: 1. Orgelkonzert in F-Dur, op. 137

=> mehr erfahren

Neues Saisonprogramm 2019/2020

Berner-Kammerorchester-Saison-19-20

Liebes Publikum

„Wer alle 14 Tage ein Konzert besucht, lebt 10 Jahre länger.“
Kürzlich war dies in einer Studie der Goldsmith-Universität London zu lesen. Konzertbesuche sind also gut für unsere Gesundheit! Ob die Studie wahr oder gefälscht ist, sei dahin gestellt. Wir sind uns jedoch sicher, dass unsere Konzertprogramme der nächsten Saison auch Sie begeistern und so eventuell einen gesundheitlichen Nebeneffekt haben werden.
Wir freuen uns auf die junge Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann, die mit hochvirtuosen Konzertarien von Mozart im frisch renovierten Casino mit uns auftreten wird. Besonders gespannt sind wir auf den neu geschriebenen Text des Berner Schriftstellers Giuliano Musio zu Beethovens Schauspielmusik Egmont.
Mit dem Harfenisten Joel von Lerber konnten wir für das Januar-Konzert einen Shootingstar der internationalen Harfenisten-Szene verpflichten. Im gleichen Konzert wird ein brandneues Werk für Streichorchester des Berner Komponisten Christian Henking erklingen. Und im Frühlings-Konzert warten wir mit einigen besonderen Raritäten für die Bläserbesetzung des Berner Kammerorchesters auf.
Zum Saisonabschluss wird der Geigenvirtuose Gilles Apap mit Mozarts 5. Violinkonzert für Furore sorgen. Weltweit ist er bekannt für seine äusserst originellen und unkonventionellen Kadenzen.


Konzerte