Berner Kammer­orchester

Berner Kammerorchester

Das Berner Kammerorchester begeistert seit 1938 mit klassischen Konzerten. Chefdirigent ist Philippe Bach.

Das ABO 2019/2020 ist da!

Sparen Sie bei der Kultur

- Preisreduktion bis zu 30%
- Sichern Sie sich die besten Plätze
- Das Abo ist übertragbar
- 10% Reduktion auf Bestellungen weiterer Einzelkarten

Ich möchte ein Abonnement buchen.
Der Vorverkauf der Einzeltickets startet am 15. August 2019.

Neues Saisonprogramm 2019/2020

Berner-Kammerorchester-Saison-19-20

Liebes Publikum

„Wer alle 14 Tage ein Konzert besucht, lebt 10 Jahre länger.“
Kürzlich war dies in einer Studie der Goldsmith-Universität London zu lesen. Konzertbesuche sind also gut für unsere Gesundheit! Ob die Studie wahr oder gefälscht ist, sei dahin gestellt. Wir sind uns jedoch sicher, dass unsere Konzertprogramme der nächsten Saison auch Sie begeistern und so eventuell einen gesundheitlichen Nebeneffekt haben werden.
Wir freuen uns auf die junge Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann, die mit hochvirtuosen Konzertarien von Mozart im frisch renovierten Casino mit uns auftreten wird. Besonders gespannt sind wir auf den neu geschriebenen Text des Berner Schriftstellers Giuliano Musio zu Beethovens Schauspielmusik Egmont.
Mit dem Harfenisten Joel von Lerber konnten wir für das Januar-Konzert einen Shootingstar der internationalen Harfenisten-Szene verpflichten. Im gleichen Konzert wird ein brandneues Werk für Streichorchester des Berner Komponisten Christian Henking erklingen. Und im Frühlings-Konzert warten wir mit einigen besonderen Raritäten für die Bläserbesetzung des Berner Kammerorchesters auf.
Zum Saisonabschluss wird der Geigenvirtuose Gilles Apap mit Mozarts 5. Violinkonzert für Furore sorgen. Weltweit ist er bekannt für seine äusserst originellen und unkonventionellen Kadenzen.


Das BKO in der Sendung "Im Konzertsaal" auf SRF 2 Kultur

Orgeltastisch

Den Klang der Orgel verbinden wir gewöhnlich mit der Kirche. Auch das Instrument, das in diesem Konzert zum Klingen kommt, steht dort. Und doch ist unerwartet alles ganz anders.

Sendung auf www.srf.ch online nachhören

Denn der Berner Organist Antonio García hat sich mit dem Berner Kammerorchester zusammengetan und zeigt die Orgel von einer wenig bekannten Seite: im Kontext des Orchesters. Gleich dreimal ist zu erleben, wie die dynamische und klangliche Vielfalt der Orgel die Komponisten inspiriert hat, wie ihr Luftstrom sich quasi bis ins Orchester verlängert.
Ganze sieben Sätze umfasst das Konzert für Orgel, Streicher und Pauken von Francis Poulenc, der gleichermassen tiefgründige wie auch überdreht-witzige Musik geschrieben hat.
Der Amerikaner Samuel Barber lässt die Orgel festlich-furios über seinem Orchester donnern, als wollte er den hohen Status der «Königin der Instrumente» beweisen.
Und der Lichtensteiner Josef Gabriel Rheinberger entführt uns in romantische Welten, bezeichnenderweise spielen in seinem Orgelkonzert gleich drei Hörner mit, das romantische Instrument par excellence.

Programm
Samuel Barber: Toccata für Orgel, Trompete, Pauken und Streicher op. 36a
Francis Poulenc: Konzert für Orgel, Streicher und Pauken g-Moll FP 93
Josef Gabriel Rheinberger: Orgelkonzert Nr. 1 F-Dur op. 137

Berner Kammerorchester
Philippe Bach
, Leitung
Antonio García, Orgel

Konzert vom 11. Januar 2019, Französische Kirche Bern

Konzerte