Sa., 30. März 2019 19:30 UhrKonservatorium Bern

Tickets kaufen

Rising Stars!

Besetzung

Dirigierstudierende der HKB

Dirigieren als Weiterbildung an der Hochschule der Künste Bern (HKB)

Professionelle Musikerinnen und Musiker haben an der HKB die Möglichkeit, sich unter der Leitung von Florian Ziemen im Dirigieren weiterzubilden. Florian Ziemen ist Generalmusikdirektor und Operndirektor des Theaters für Niedersachsen in Hildesheim und Gast bei zahlreichen Orchestern und Opernhäusern. Er leitet den HKB Weiterbildungsstudiengang seit 2016. Das Programm richtet sich mit dem grundständigen CAS an Musiker/innen, die sich mit einer fundierten Dirigierausbildung ein weiteres Standbein aufbauen möchten und mit der höheren Stufe DAS an ausgebildete oder praktizierende Dirigenten, die ihre Kenntnisse vertiefen möchten. An der HKB erhalten sie Einzel- und Gruppenunterricht in Orchesterleitung, Partiturspiel und Gehörbildung. Das Studium wird durch regelmässige Workshops mit Gastdozenten ergänzt. Bereichernd für die Ausbildung sind die regelmässigen Orchesterprojekte: Workshops oder Konzerte fanden mit dem Medizinerorchester Bern, dem Sinfonieorchester Biel Solothurn, der Philharmonie Baden-Baden statt. Die Zusammenarbeit mit dem Berner Kammerorchester wird nach einem geglückten Start 2017 fortgesetzt.

Berner Kammerorchester

Berner Kammerorchester

Das Berner Kammerorchester pflegt seit seiner Gründung 1938 das klassische Repertoire und setzt parallel dazu einen Schwerpunkt in der Aufführung und Vermittlung neuer Schweizer Musik. Bemerkenswert sind die spannenden Kombinationen mit anderen Bereichen wie Tanz, Lichtdesign, Volksmusik und Jazz. Seit der Saison 2012/13 ist Philippe Bach Chefdirigent des BKO.
Es kamen zahlreiche Uraufführungen namhafter Komponisten zustande wie zum Beispiel von Sandor Veress, Albert Moeschinger, Willy Burkhardt, Arthur Furer und Alfred Zimmerlin. Neben Konzerten mit renommierten SolistInnen wie Patricia Kopatchinskaja, Thomas und Patrick Demenga, Mirijam Contzen oder Julia Schröder ist die Zusammenarbeit mit jungen Talenten dem BKO ein wichtiges Anliegen. Mit der Hochschule der Künste Bern als Partnerin werden gezielt junge KünstlerInnen gefördert. Das Berner Kammerorchester ist ein gern gesehener Gast bei verschiedenen Festivals und ist mit Gastspielen in der ganzen Schweiz präsent.
Das Berner Kammerorchester wird von der Stadt Bern, von der Burgergemeinde Bern, vom Kanton Bern und von der Regionalkonferenz Bern Mittelland unterstützt und erhält Förderbeiträge von verschiedenen Stiftungen und Partnern.

Programm

Antonín Dvořák
(1841 - 1904)

- Bläserserenade in d-Moll, op. 44
- Streicherserenade in E-Dur, op. 22


Ferner erklingen Uraufführungen von Studierenden der HKB (Charlotte Torres, Jonathan March, John Michet und Ivo Ubezio)

Die berühmten Serenaden des grossen böhmischen Komponisten Antonín Dvořák, die ganz in der Tradition klassisch-barocker Abendmusiken unter freiem Himmel Streich- und Blasinstrumente von einander trennen, bezaubern bis heute. Erleben Sie diese Perlen romantischer Kammerorchesterliteratur in den Händen von Dirigierstudierenden der Hochschule der Künste Bern und lassen Sie sich von den neuen Werken junger KomponistInnen der Hochschule überraschen, die eigens für dieses Konzert entstanden.

Konzerte